SG Logo 2014Willkommen bei der

SG Winterspüren-Zoznegg

Teams der Kreisliga A Staffel 2 - Saison 2018/2019

fc Steisslingen logo  Schwandorf Worndorf   Logo FSG   Hegauer FV Logo  SGEmmingen logo  Logo Heudorf Honstetten  SC BAT
SG Liggeringen  Logo Stahringen  SGTeWa   sv aach eigeltingen logo  Logo Volkertshausen  SVON logo  
Aktuelle Termine

Alle Trainingseinheiten in Winterspüren

Training SG I und SG II immer
Montag, Mittwoch und Freitags 19:00 Uhr

Training SG III immer Freitags
18:00 Uhr

Änderungen vorbehalten!

Nächstes Heimspiel SG I
25.11.2018 - 14:30 Uhr

SC B.A.T.
Spielort: Winterspüren


Noch



Countdown
abgelaufen
Nächstes Heimspiel SG II
24.11.2018 - 14:30 Uhr

SV Denkingen 3
Spielort: Zoznegg


Noch



Countdown
abgelaufen
Nächstes Heimspiel SG III
25.11.2018 - 12:45 Uhr

SV Deggenhausertal 3
Spielort: Winterspüren


Noch



Countdown
abgelaufen

Klickt Euch einfach durch und erkundet unseren virtuellen Sportplatz.

Ihr findet unter Teams unsere 3 Aktiv-Mannschaften und die dazugehörigen Tabellen, Spielpläne usw.


Amateure Profis   fussballde

SG Winterspüren/Zoznegg – SG Liggeringen/Güttingen 1:3 (0:2)

SG unterliegt dem Tabellenzweiten trotz Vorteilen über weite Strecken der Partie
Schon nach fünf Minuten musste der Gastgeber den Gegentreffer hinnehmen. Weltin nutzte den ihm überlassenen Raum um nach einem Einwurf den Ball einzuköpfen. Danach neutralisierten sich die Teams über den Großteil des ersten Durchgangs und ab der 35.min dominierten die Hausherren doch der Ausgleich wollte nicht gelingen. So auch in der 37.min als Liggeringen`s Schlußmann Baumgärtner den Torschuß von Mathias Riegger mit starker Reaktion blockte. Stattdessen sorgte eine wenig überlegte wie auch schlecht ausgeführte Rückgabe in die Verteidigerreihen für unnötige Gefahr welche der Tabellenvize zu seinem zweiten Treffer nutzte. Zwar rollte sich zuvor Schatz im Zweikampf über den Rücken von Dirk Hengherr ab, dies wurde vom sonst gut leitenden Unparteiischen nicht geahndet, aber sein Zuspiel auf Braun war gut getimt und dieser brachte die Kugel über Torhüter Manuel Rieger ins Netz.
Die Zweite Hälfte startete unsere SG überlegen. Zwar vertändelte der äußerst aktive Dirk Hengherr in der 48.min leichtsinnig den Ball doch Manuel Rieger konnte das Duell mit Torjäger Lorenzi für sich entscheiden. Im Verlauf wirkten die Gäste im häufig kampfbetonten Spiel konfus und als Matze Rieger in der 52.min den Ball zu David Philipp passt zögert dieser nicht lange und zieht aus etwa 20 Metern direkt auf das Tor ab wo sich der Ball etwas zu spät senkt und leider auf dem Netz landet. In der 70.min dann endlich der längst verdiente Treffer. Nach einem, wiederholt von Manuel Winkler ausgeführten, gefährlichen Einwurf kann Kapitän Benedict Haas per Kopf ins Gehäuse verlängern. Fünf Minuten später lenkt Dirk Hengherr Manuels Einwurf, auch per Kopf, knapp am Tor vorbei. In der 83.min ist Matze Rieger ein Bruchteil einer Sekunde zu spät am Ball um den fälligen Ausgleich zu erzielen und Dirk Hengherr`s Freistoß zieht zwei Minuten später knapp über der Latte ins aus und als der Ausgleichstreffer nur noch eine Frage des „Wann“ war konterten die Gäste das Spielbestimmende Team aus und Lorenzi nutzte die Hereingabe um aus kurzer Distanz den Ball ins Netz zu schlagen und das Spiel zu entscheiden (ik)

0:1 (5.) Weltin, 0:2 (40.) Braun, 1:2 (70.) Benedikt Haas, 1:3 (87.) Lorenzi





SG Winterspüren/Zoznegg 2 – SC Göggingen 2 3:2   (3:0)
Zweite behauptet Tabellenrang 2 – Obwohl der komfortablen Führung zur Pause bleibt die Partie offen bis zum Schluß

1:0 11.) Tommy Vetter , 2:0 (18.) Kevin Stetter, 3:0 (43.) Samuel Mesfun, 3:1 (69.) Kratzer , 3:2 (82.) Heyman







SG Winterspüren/Zoznegg 3 – SG Gallmannsweil/BKB 2 5:6 (2:3)

Wiederholt Torreiche Partie am Sonntagmorgen – Dritte erzielt fünf Treffer und punktet nicht
Der Tabellenführer aus der Nachbarschaft dreht gleich zu Beginn auf und brachte die zu Spielbeginn Toranfällige Dritte gleich in Bedrängnis. Nicht überraschend dann der Führungstreffer nach fünf Minuten als der Ball zu leicht über deren linke Seite in den Strafraum gespielt wird wo Gabele zur Führung trifft. Die Gastgeber brauchten dann ihre übliche Viertelstunde um in`s Spiel zu finden und in der 19.min gleicht Felix Radon aus. In der 27.min ist wieder Gabele zur Stelle als der Ball nicht geklärt wird und schießt aus 6 Metern zur erneuten Gästeführung ein welche Josko Kozuha in der 38.min, per Kopf, erneut ausgleicht. Leider war dies noch nicht der letzte Treffer bis zur Pause den zwei Minuten vor dem Pausenpfiff bringt Kratt sein Team erneut nach vorne.
Bis zum erneuten Ausgleich mussten sich die Zuschauer bis in die 70.min gedulden aber da stand Josko Kozuha wieder bereit um zum 3:3 zu treffen. Sehr unglücklich dann die Folgeminuten als der eingewechselte Dominic Kedak sich bei seinem Treffer zum 3:4 eine blutige Nase köpfte und nur zwei Minuten später mit seinem Missglückten Torschuß dem mitgelaufenen Szedlak zum 3:5 assistiert. Eine Minute später legt dann der wenig erfahren scheinende Spielleiter eine drauf. Der Ball rollte zwar über die Torlinie von Schlußmann Philipp Maier doch zuvor hatte der vermeintliche Torschütze Joachim Kempter in die Haken geschlagen worauf der Pfiff des Unparteiischen folgte doch statt dem Freistoß für die Gastgeber zeigte er zum Strafstoß welchen Loll zum 4:6 nutzte. Vermutlich seiner vorherigen Entscheidung nicht mehr ganz sicher gab er im Gegenzug einen Strafstoss für ein Handspiel welche er bis dahin nie bestraft hatte. Felix Radon nutzte diesen zum 4:6. In der Nachspielzeit nutzte Thorsten Dreher den zweiten Ball und brachte die Mannschaft zum 5:6 heran allerdings fehlten wenige Minuten um die Torreiche Partie mit einem fairen 6:6 zu krönen (ik)


0:1 (5.) Gabele, 1:1 (19.) Felix Radon, 1:2 (27.) Gabele, 2:2 (38.) Josko Kozuha, 2:3 (43.) Kratt, 3:3 (70.) Josko Kozuha, 3:4 (79.) Kedak, 3:5 (81.) Szedlak, 3:6 (83.) Loll, 4:6 (84.) Felix Radon, 5:6 (90.+) Thorsten Dreher





Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen